Aktuelle Zeit: Mo 26. Jun 2017, 13:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 22:04 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Di 17. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 983
bedankte sich: 25 mal
Danke erhalten: 152 mal
Männers,

für mich ists das erste Mal :-)

Ich habe einen alten Danfoss FU, mit einem Siemens Motor bekommen.
Die Daten kann ich noch abschreiben, aber vorerst die mir wichtigste Frage:

Lieber erst mal auslassen, bevor was kaputtgeht??


Nach Zusicherung des Anbieters, dass alles betriebsbereit ist, habe ich Motor und FU verbunden, Stecker gesteckt, Start gedrückt.

Der Motor geht ganz kurz an, dann kurz aus, dann wieder an, und läuft dann durchgehend.
Zunächst höre ich dabei ein elekrisches Fiepen, welches sich dann zum unregelmäßigen, höherfrequenten Quietschen ( ähnlich wie ein verrostetes, ölfreies Lager) steigert.
Nicht eben leise, also wirklich unangenehm und zweifelweckend.

Nach Drücken der Stoptaste höre ich noch ca 10 sec, dass im Motor trotz Stillstand elektrische Aktivität vorherrscht, ich sag mal so Brummen bis Fiepen, danach machts leise "Klick", und Ruhe is.

Während dieser 10 sec lässt sich zudem die Welle schwer drehen, danach dreht sie wieder frei.
Beim neugierigen Tastendrücken lese ich was von Null Hertz, 35 Prozent, und 159 Volt.

Wer antworten mag, sollte schon anhand meiner Frage/Beschreibung erkannt haben, dass ich ein elektrischer Voll-Honk bin, also bitte langsam, klar und deutlich schreiben und etwas Geduld mitbringen :-)
Dank im Voraus für die erste Hilfe,

_________________
Bolle grüsst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 05:29 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Mai 2011, 06:28
Beiträge: 1242
Wohnort: Bielefeld
bedankte sich: 53 mal
Danke erhalten: 261 mal
Das was du über das Verhalten schreibst hört sich zunächst vollkommen normal an !
Die "Quietschgeräusche" die du hörst stammen von der Frequenz der Pulsweitenmodulation,
die oft im hörbare Bereich liegen. Wenn du Stop drückst wird über eine einstellbare Zeit
die Bremsfunktion aktiviert.
Leider ist es nicht so, dass man einen Motor an einen FU anschliesst und alles läuft wie gewünscht.
Dem FU muss zunächst auf den angeschlossenen Motor parametriert werden
(Leistung, Strom, Drehzahl, usw.)
Danach programmiert man den FU auf seine Bedürfnissen (Bremsverhalten, Rechts/Linkslauf,max. Drehzahl,usw.)

Du must dich schon ein wenig mit der Materie beschäftigen um die Kombination FU/Motor optimal zu betreiben.
Das Bedienerhandbuch besteht nicht gerade mal aus 2 Seiten, da kann man einiges einstellen und verändern.
Tut mir leid, aber das ist sicher nicht das was du hören wolltest...

Gruß aus Bielefeld
Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 05:55 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Feb 2013, 10:04
Beiträge: 1571
Wohnort: PLZ 92
bedankte sich: 422 mal
Danke erhalten: 436 mal
Landesflagge: Germany
.......Und zusätzlich zu den Aussagen von Hans rate ich dringend und aus leidlicher Erfahrung:
Fang bitte mit dem rücksetzen des FU auf Werkseinstellung an, bevor du irgendwelche Parameter verstellst.

Josef

_________________
Wer kein Kreuz zu tragen hat, der schnitzt sich eines.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 09:58 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Do 30. Jun 2016, 21:08
Beiträge: 281
Wohnort: Chemnitz
bedankte sich: 36 mal
Danke erhalten: 121 mal
Landesflagge: Germany
...die Schaltfrequenz lässt sich bei jedem halbwegs modernen FU auch verstellen - in Bereiche, in denen man nur noch wenig oder kein Pfeifen mehr hört. Es ist jedoch so, dass bei den niedrigsten Frequenzen (Pfeifen am deutlichsten hörbar) der Motor die meiste Kraft hat. Manche Umrichter haben auch noch verschiedene Modi pro Frequenz, also z.B. "4 kHz normal" und "4 kHz geräuschreduziert", das steht aber dann alles in der Anleitung. Die Dauer wie lange nach Abschalten des Motors noch ein Haltemoment anliegt, kannst du auch einstellen - und noch hunderte Sachen mehr.

Normalerweise wird dein Motor mit einer perfekten Sinusförmigen Spannung versorgt. Ein Frequenzumrichter erzeugt eine Nachbildung dieser Sinuswelle digital. Die Sinuswelle besteht dann aus vielen kleinen "Treppenstufen". Diese einzelnen "Treppenstufen" hörst du als Pfeifton. Bei höherer Frequenzeinstellung werden diese Stufen kleiner, bis dahin, dass sie nicht mehr oder kaum noch hörbar sind. Es ist in etwa das gleiche wie ein Analogfoto mit einem Digitalfoto (Pixel) zu vergleichen.

V.G. Stefan

_________________
Drehen: Weiler LZG 280 N
Fräsen: Blohm VTF
Gravieren: Sempuco G3-400


Zuletzt geändert von Alpini am Sa 17. Jun 2017, 10:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:03 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Di 17. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 983
bedankte sich: 25 mal
Danke erhalten: 152 mal
Moin,

dochdoch, Hans, das ist genau das, was ich hören wollte !
Zum Einen bestätigt dies die Aussagen des Vorbesitzers, zum anderen bin ich zunächst auf der sicheren Seite. Und weiß sogar, warum :-)

Joseph, ich beherzige Deinen Rat und versuche Stück für Stück, , mit der Loseblattsammlung der BDA zurandezukommen.
Ich hoffe, nächste Woche dann probefräsen zu können.

Für spezifischere Fragen, die sicher auftreten werden, fühle ich mich bestens betreut, allen schon mal einen herzlichen Dank !

_________________
Bolle grüsst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:06 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Do 30. Jun 2016, 21:08
Beiträge: 281
Wohnort: Chemnitz
bedankte sich: 36 mal
Danke erhalten: 121 mal
Landesflagge: Germany
Bolle hat geschrieben:
Joseph, ich beherzige Deinen Rat und versuche Stück für Stück, , mit der Loseblattsammlung der BDA zurandezukommen.


schau mal hier: http://drives.danfoss.de/downloads/tech ... ntation/#/

wenn es kein Uralt Umrichter ist, bekommst du dort eine ordentliche Anleitung!

_________________
Drehen: Weiler LZG 280 N
Fräsen: Blohm VTF
Gravieren: Sempuco G3-400


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:07 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Di 17. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 983
bedankte sich: 25 mal
Danke erhalten: 152 mal
Alpini hat geschrieben:
... kannst du auch einstellen - und noch hunderte Sachen mehr...


Das ist ja das Schlimme, zumindest für mich :-)
Aber ich versuche mich da durchzubeißen, denn ich habe bereits für mich erkannt - im FU liegt die Zukunft.
Meiner scheint übrigens eher alt zu sein - ich reiche die Daten nach, wenn ich weitere Anfragen habe.

Edit:
Danke für den link !
Da schaue ich glatt mal rein...

_________________
Bolle grüsst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:10 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mi 28. Aug 2013, 14:25
Beiträge: 551
Wohnort: Schleswig Holstein
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 36 mal
Landesflagge: Germany
Mein Umrichter hat eine Funktion, mit der er den angeschlossenen Motor erkennt und sich danach selber optimal einstellt.

_________________
Gruß
Michiel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:11 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 16:28
Beiträge: 272
bedankte sich: 64 mal
Danke erhalten: 38 mal
unsersepp hat geschrieben:
.......Und zusätzlich zu den Aussagen von Hans rate ich dringend und aus leidlicher Erfahrung:
Fang bitte mit dem rücksetzen des FU auf Werkseinstellung an, bevor du irgendwelche Parameter verstellst.

Josef

Kann ich nur unterschreiben!

Hatte vor einiger Zeit für kleines Geld einen gebrauchten ALTIVAR gekauft.

Angeblich kaum benutzt und "so gut wie neu".

Stimmte auch, nur funktioniert hat die Chose nicht. Nach einigem Suchen
bin ich dann dahintergekommen, dass noch aus der Zeit des Vorbesitzers
die Fehlermeldung "Phasenausfall" im Speicher abgelegt war.

Man hatte dann anscheinend auch versucht, das Ding wieder zum Laufen
zu bringen und dabei jede Menge Unsinn "programmiert".

Also, erst den "Totalisator" auf Null stellen, dann kann das neue Spiel mit
neuem Glück beginnen.

Grüße vom Bollwerk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fu-Betrieb - Motor quietscht - darf er das??
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:18 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Do 30. Jun 2016, 21:08
Beiträge: 281
Wohnort: Chemnitz
bedankte sich: 36 mal
Danke erhalten: 121 mal
Landesflagge: Germany
wichtige Sachen in den Parametern sind erst mal (Fehlendes bitte ergänzen, das ist schwierig aus dem Gedächtnis heraus :-) ):

-Nennfrequenz des Motors (v. Typenschild, normalerweise 50 Hz)
-Nennstrom des Motors (Amperezahl v. Typenschild)
-Nennspannung (220/230 oder 380V oder 400V z.B. je nach Schaltung und Typenschild)
-Cos Phi (v. Typenschild)
-min. und max. Motorfrequenz (bei einem Normmotor ist ca. 15 Hz - 87 Hz sinnvoll)
-Anlauframpe/Bremsrampe
-Schaltfrequenzeinstellung (Geräuschreduktion)

Weiterhin wären wichtig die Konfiguration der Steuereingänge, die stimmen aber bei dir schon.

Da der Motor und Drehzahleinstellung generell ja schon funktionieren, wüsste ich jetzt nicht, ob ich dir als FU Anfänger empfehlen würde den FU als erstes zu resetten. Sonst kann es sein, dass Drehzahleinstellung und Ein/Ausschalten/Drehrichtung danach erst mal gar nicht mehr funktionieren. Wenn man einen fremden gebrauchten FU bekommt und neu anschließt, dann ist es aber auf jeden Fall empfehlenswert, wie es bereits geschrieben wurde.

V.G. Stefan

_________________
Drehen: Weiler LZG 280 N
Fräsen: Blohm VTF
Gravieren: Sempuco G3-400


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de