Aktuelle Zeit: Mi 24. Mai 2017, 22:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 13:27 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 19:09
Beiträge: 422
Wohnort: 72649
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Hallo FU Spezialisten,

kann mir jemand helfen, ich versuche seit Tagen am Micromaster 150/3 einen
externen Taster anzuschließen, dass ich den Motor 400V, 1,1Kw im Notfall
über einen Taster ausschalten kann.
Den MM habe ich soweit angeschlossen, er läuft wie ich es mir vorgestellt habe,
auch die Drehzahl kann ich über einen ext. Poti regeln, nur mit dem Ausschalten
über Taster geht es nicht.
Laut meiner Beschreibung habe ich ein Kabel mit einem Ein/Aus Schalter an Klemme
5 und 9 angeschlossen, leider bleibt der Motor beim schalten nicht stehen.

Wäre nett wenn mir einer weiter helfen könnte, denn ich komme einfach nicht weiter.

Schon mal meinen herzlichen Dank für alle Infos.

Grüße Horst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 13:36 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 12:58
Beiträge: 296
Wohnort: Siegen
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal
Landesflagge: Germany
P051 sollte für Schnellstop, AUS3 auf 5 Stehen
Lt. meinem MM Vektor.
Und der Schalter muß ein Öffner sein.

Read the Manual. ;-)

Gruß Peter :hi:

_________________
TB Interkrenn
Drehe Robling
CAD Inventor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 14:56 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 19:09
Beiträge: 422
Wohnort: 72649
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Wyoming hat geschrieben:
P051 sollte für Schnellstop, AUS3 auf 5 Stehen
Lt. meinem MM Vektor.
Und der Schalter muß ein Öffner sein.

Read the Manual. ;-)

Gruß Peter :hi:




Hallo Peter,

Danke für deine Info.

habe mal P051 auf 5 gestellt,
die ein/aus Tasten am FU sind gesperrt, wenn ich den ext.Schalter umlege tut sich nichts,
müsste da der Motor nicht anlaufen, oder liege ich falsch.

Ich habe gerade nur einen Kippschalter ein/aus geht der nicht.
Ein Öffner Schalter sind das die NOT AUS Taster, oder wie kann ich das erkennen.?
Zum Beispiel: http://www.ebay.de/itm/201486433184?_tr ... EBIDX%3AIT

Grüße Horst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 15:04 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 12:58
Beiträge: 296
Wohnort: Siegen
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Horst

Wenn du das Tastenfeld deaktivierst, brauchs du noch einen EIN Schalter.
Den dann auf z.B. DIN2 klemmen und P052 auf 1 (EIN rechts) stellen.

Gruß Peter :hi:

_________________
TB Interkrenn
Drehe Robling
CAD Inventor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 17:10 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 19:09
Beiträge: 422
Wohnort: 72649
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Wyoming hat geschrieben:
Hallo Horst

Wenn du das Tastenfeld deaktivierst, brauchs du noch einen EIN Schalter.
Den dann auf z.B. DIN2 klemmen und P052 auf 1 (EIN rechts) stellen.

Gruß Peter :hi:



Hallo Peter,

eigentlich hätte ich gerne das Tastenfeld nicht deaktiviert wenn es geht.


ich habe jetzt folgende Aktionen gemacht:
Kabel auf Klemme 5 & 8, DIN 1, P051=5 mit Taster
Kabel auf Klemme 5 & 9, DIN 2, Po52=1 mit aus/ein Schalter.

Durch die jetzige Einstellung ist das Tastenfeld noch deaktiviert.

Grüße Horst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 17:47 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 12:58
Beiträge: 296
Wohnort: Siegen
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal
Landesflagge: Germany
Ich glaube, das du entweder *fernsteuern* kannst oder das Bedienfeld nutzt.
Ich habe das noch vor mir.
Habe das gleiche vor wie du, nur ist das blaue C echt langsam :pfeif:

Dateianhang:
robi.JPG
robi.JPG [ 68.95 KiB | 1855-mal betrachtet ]


Gruß Peter :hi:

_________________
TB Interkrenn
Drehe Robling
CAD Inventor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 23:51 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 19:09
Beiträge: 422
Wohnort: 72649
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Wyoming hat geschrieben:
Ich glaube, das du entweder *fernsteuern* kannst oder das Bedienfeld nutzt.
Ich habe das noch vor mir.
Habe das gleiche vor wie du, nur ist das blaue C echt langsam :pfeif:

Dateianhang:
robi.JPG


Gruß Peter :hi:



Hallo Peter,

bin echt auf dem Schlauch, was meinst du mit blauem C.

Nochmals danke für deine Hilfsbereitschaft.

Gruß Horst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 07:35 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 12:58
Beiträge: 296
Wohnort: Siegen
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal
Landesflagge: Germany
Moin

Das große C ist der Lieferant der Einzelteile bei mir. ;-)

https://www.conrad.de/

Gruß Peter :hi:

_________________
TB Interkrenn
Drehe Robling
CAD Inventor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 08:10 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 19:09
Beiträge: 422
Wohnort: 72649
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Wyoming hat geschrieben:
Moin

Das große C ist der Lieferant der Einzelteile bei mir. ;-)

https://www.conrad.de/

Gruß Peter :hi:



Hallo Peter,

da hast du dir aber den günstigsten raus gesucht.

OK, sieht aber auch super aus.

Was betreibst du mit deinem FU?

Grüße Horst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe am MicroMaster FU
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 08:33 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 12:58
Beiträge: 296
Wohnort: Siegen
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal
Landesflagge: Germany
Ich weiß das der nicht günstig ist.

An meinem FU hängt eine alte Drehmaschine mit nem 1,1kw Motor.

Falls du keine Anleitung für deinen MM hast, findest du sie hier:

https://cache.industry.siemens.com/dl/f ... U530-E.pdf

Gruß Peter :hi:

_________________
TB Interkrenn
Drehe Robling
CAD Inventor


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: diggi, groovingandi und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de