Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 18:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 07:59 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2012, 11:49
Beiträge: 773
Wohnort: Abu Sayba / Bahrain
bedankte sich: 70 mal
Danke erhalten: 27 mal
Landesflagge: Bahrain
Hallo zusammen,

gleich vorne weg die Warnung:
Die Fräse (schon mal grob vorgestellt hier: Thread #5437) die ich hier zusammen schraube hat keinerlei Anspruch auf Professionalität!
Es geht in erster Linie darum das ich verstehen möchte wie so ein Teil funktioniert und meine Frau möchte Holz und Plexiglass bearbeiten können.

Auswahlkriterien waren:
incl. Rechner und Elektronik <= 1000€
Nicht viel größer als ein A4 Blatt wegen wenig Platz
Lieferbar nach Bahrain

Durch Zufall bin ich auf diese Seite http://mydiycnc.com/ aufmerksam geworden und habe eben jenes Teil nun hier.

_________________
Jedes Projekt ist Kommunikation
Jede Kommunikation ist ein Projekt

Portalfräse myDIYCNC Bausatz
Portalfräsen Basteleien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 08:38 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Aug 2011, 07:04
Beiträge: 6380
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
bedankte sich: 1933 mal
Danke erhalten: 1349 mal
Landesflagge: Germany
Aha! :goodpost:

_________________
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 09:07 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2012, 11:49
Beiträge: 773
Wohnort: Abu Sayba / Bahrain
bedankte sich: 70 mal
Danke erhalten: 27 mal
Landesflagge: Bahrain
:-D Larry Du Schlingel, da fehlt doch noch die Hälfte ich war gerade am editieren :-D

Alles kein Problem, hier kommts:


Also frisch ans Werk:
Da der Karton fast im Umzugsgewühle verloren gegangen wäre schnell das Zeugs aus dem Karton auf 2 Schubladen in meiner Bastelbude verteilt:
Dateianhang:
Schublade voll Einzelteile-1.jpg
Schublade voll Einzelteile-1.jpg [ 47.56 KiB | 10052-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Schublade voll Einzelteile-2.jpg
Schublade voll Einzelteile-2.jpg [ 38.32 KiB | 10052-mal betrachtet ]


Beim Auspacken sind mir die vielen Selbstschneidenden Schrauben aufgefallen... :o Bin ja mal gespannt wie gut sich das Teil zusammen schrauben lässt....

Der Grundrahmen besteht aus 25x25mm Alu Rohr, 4 Schrauben und einer diagonalen Strebe
Dateianhang:
Vorne und Hinten.jpg
Vorne und Hinten.jpg [ 24.14 KiB | 10052-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Seiten.jpg
Seiten.jpg [ 16.36 KiB | 10052-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Schrauben und Stabilisierung.jpg
Schrauben und Stabilisierung.jpg [ 28.77 KiB | 10052-mal betrachtet ]


Zusammengebaut sieht das ganze so aus:
Dateianhang:
Grundrahmen.jpg
Grundrahmen.jpg [ 16.9 KiB | 10052-mal betrachtet ]


Was mir gefällt:
Es sind 2 Beilagscheiben (oder sind das Unterlegscheiben?) im Set um den Höhenunterschied zu der Strebe auszugleichen.
Das ganze passt genau zueinander. Nur die Schrauben durchgesteckt und das ganze war schon recht stabil und auf Anhieb gut im Winkel. Der Anleitung folgend habe ich die Schrauben noch nicht angezogen, um richten zu können wenn die Führungen eingebaut werden.
Was mir nicht so gefällt:
Die Fräse steht auf den Schraubenköpfen, ich glaube da werde ich Gummifüsse einplanen um den Stand zu sichern und den Lärm zu reduzieren :pfeif:

Da bis hier alles so gut zusammen geht den nächsten Schritt angefangen und die Führungen ausgepackt
Dateianhang:
Fuehrungen und Gewindestangen.jpg
Fuehrungen und Gewindestangen.jpg [ 18.28 KiB | 10052-mal betrachtet ]

und eingebaut
Dateianhang:
Fuehrungen eingebaut.jpg
Fuehrungen eingebaut.jpg [ 35.83 KiB | 10052-mal betrachtet ]


Die Führungen (10mm Rundstahl) werden von Gummieinsätzen jeweils vorne und hinten in Position gehalten.
wie gut das wirklich hält?? Wir werden sehen. im Moment sitzen sie erst mal fest ;-)
Bei den Gummieinsätzen muss man höllisch aufpassen das die wirklich ordentlich mit der Nut im Holm sitzen, sonst kommen die (teilweise) beim Einbauen der Führung wieder aus. da wird es dann fummelig.

Die beiden (X) Halter für den Tisch laufen auf Igus Buchsen. Einfach zu verbauen und offensichtlich ist das ganze ziemlich genau gefertigt. Himmel was hakeln die Teile schon bei minimalem Verkanten des Halters :-D
Was ich immer noch nicht verstehe wieso das die X Richtung ist. Aber irgendwann kann mir das ja mal jemand erklären.

Die Platte (HDPE 7mm) hat vorgebohrte Löcher und ist deswegen schnell auf den Haltern montiert.
Auch hier fällt ein kleines Detail auf: Der Entwickler hat die Halter für die Y Achse als temporäre Abstandhalter rechts und links der Platte eingeplant. Mit diesem kleinen Trick ist die Platte binnen Minuten mit den 4 selbstschneidenden Schrauben montiert.
Dateianhang:
Platte montiert.jpg
Platte montiert.jpg [ 31.28 KiB | 10052-mal betrachtet ]


In diesem Schritt wird aber auch klar wieso der Rahmen noch nicht angezogen werden sollte. Selbst das wirklich wenige SPiel was da noch drin war (< 1mm) hat entschieden über Platte lässt sich schieben und Platte rührt sich rein gar nix :o
Ausrichten nach Beweglichkeit.... keine Ahnung ob das die Profis auch so machen, aber es hat funktioniert ;-)

So nu habe ich erst mal ne kleine Pause und dann geht es weiter mit der 1. Gewindestange.

Grüße
Frank


EDIT: ich hab die Bilder der kaputten dropbox-Links in den Beitrag eingefügt - Karl

_________________
Jedes Projekt ist Kommunikation
Jede Kommunikation ist ein Projekt

Portalfräse myDIYCNC Bausatz
Portalfräsen Basteleien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 09:40 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 6. Dez 2011, 11:59
Beiträge: 212
Wohnort: an der Ostsee
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal
moin Frank,

>>Mit diesem kleinen Trick ist die Platte binnen Minuten mit den 4 selbstschneidenden Schrauben montiert

eine ähnliche Befestigung hat bei mir Krach gemacht. Die Schrauben in der Mitte sieht zwar schön aus...ABER
das wackelt wie ein Lämmerschwanz. Kann sein das ich mit meinen Kraftvorstellungen zuweit oben liege, den Winkel würde ich mit ein paar mehr Schräubchen festmachen. In das Loch in der Mitte soll wohl die Spindelmutter reinkommen, da wurde ich zumindest noch eine Schraube ganz dicht an der Innenkante des Aluwinkels anbringen.
Können die kleinen Auflageflächen auf den Wellen überhaupt etwas an Kraft aufnehmen? Und wenn da was verkanntet?

Ehrlich gesagt, ich bin endtäuscht, was Du da für Dein Geld bekommen hast.


Mit Gruß
Peter

Käsefräse: Der Bearbeitungsbereich geht von Frischkäse bis zum 100jährigem Hartkäse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 10:02 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2012, 11:49
Beiträge: 773
Wohnort: Abu Sayba / Bahrain
bedankte sich: 70 mal
Danke erhalten: 27 mal
Landesflagge: Bahrain
Hallo Peter,

die Frage nach den Kräften ist berechtigt. Bin da schon am grübeln (und freue mich auf weitere Tipps) was ich alles verbessern kann.
Die Spindelmutter wird in der Mitte der Platte (man kann die 4 Löcher auf dem Bild erahnen) befestigt.
Details dazu kommen gleich noch (wenn ich meinen Kaffee hatte :pfeif: )

Wegen des Geldes:
Ich hatte vorher überlegt ob ich komplett selber entwerfe baue und einfach mal gerechnet was ich wie Preiswert wo bestellen kann.
Aufgrund der extremen Versandkosten nach Bahrain währe ich selbst bei gleicher Qualität schon über weit über den Pries raus geschossen. Dazu kommt das ich weder von Fräsen noch von Mechanik wirklich Ahnung habe. Ich fange eben ganz von 0 an ;-)

Ich sehe es im Moment sportlich: Ich habe schon jetzt viel gelernt, ohne das sich das Ding einen mm gerührt hat.
Wenn ich die Maschine zum laufen bekomme dürfte ich viele von den Diskussionen die ich so lese besser verstehen und kann von da aus Anfangen zu optimieren oder gar neu zu bauen.

Grüße
Frank

_________________
Jedes Projekt ist Kommunikation
Jede Kommunikation ist ein Projekt

Portalfräse myDIYCNC Bausatz
Portalfräsen Basteleien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 10:41 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 6. Dez 2011, 11:59
Beiträge: 212
Wohnort: an der Ostsee
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal
...irgendwie hat mein Brauser Probleme Deine Bilder anzuzeigen, die kopiere ich in Word damit ich was sehe :heul:

Zu den Kräften: Meine Portaltraverse läuft auf 2 Wagen die jeder eine zulässige statische Tragkraft von 3500kg haben, als Drehmoment sind je 225Nm zulässig.
Meine kleine Fräse wiegt ca. 60Kg, die große kommt an 150Kg ran.

Mit Gruß
Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 13:41 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2012, 11:49
Beiträge: 773
Wohnort: Abu Sayba / Bahrain
bedankte sich: 70 mal
Danke erhalten: 27 mal
Landesflagge: Bahrain
Hi Ho,

das mit dem Browser scheint nicht am Browser zu liegen....
Die Bilder habe ich alle zu meiner Dropbox verlinkt und irgendwie hat das mit dem Laden heute morgen auch noch funktioniert :o
Mitlerweile geht das aber auch bei mir nimmer :cry:

Also neue Lösung suchen :scheisse:

Deine Gewichtsklasse (also die deiner Fräsen) ist definitiv eine wesentlich höhere 8-)
Ich kann das zwar alles nicht so schön rechnen wie Du, aber alleine der Fakt das meine Maschine mit Motoren so ca. 5-6 Kg wiegen wird sagt glaube ich schon einiges :?

Mist... nu kann ich den Beitrag oben nicht mehr editieren um die Links zu flicken....
Was machen ich denn nu?

Edit:
Gerade geschaut: Der Browser beschwert sich das er die Bilder nicht findet, wenn ich dann aber sage er soll den Link zum Bild im neuen Tab öffnen macht er das Bild auf :o Das verwirrt mich jetzt ganz heftig :nixweiss:

Noch mal Edit:
Kann es daran liegen das die als https:// eingebunden sind? Das hatte ich beim verlinken nicht gesheen / beachtet.


Grüße
Frank

_________________
Jedes Projekt ist Kommunikation
Jede Kommunikation ist ein Projekt

Portalfräse myDIYCNC Bausatz
Portalfräsen Basteleien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 15:28 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Nov 2010, 18:58
Beiträge: 4675
Wohnort: Altlandkreis Wasserburg
bedankte sich: 31 mal
Danke erhalten: 267 mal
Landesflagge: Germany
die dropbox-Links waren wohl nicht die richtigen (public folder usw.)
Ich hab die Bilder nachträglich in den Beitrag eingefügt.

- Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 15:56 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2012, 11:49
Beiträge: 773
Wohnort: Abu Sayba / Bahrain
bedankte sich: 70 mal
Danke erhalten: 27 mal
Landesflagge: Bahrain
Karl Du bist ein Schatz!!

Die Bilder waren zwar im public folder. Aber irgendwie will das alles net wie ich das will.
Ich gebe zu es ist das 1. mal das ich versucht habe aus der DB raus zu verlinken. Wieso versuche ich das auch? :imstupid:
Kommt in den weiteren Berichtsteilen nicht wieder vor. Versprochen!! :flehan:

Nu aber noch ein wenig weiter gebaut:

Die Frage nach den Spindelmuttern war ja schon aufgetaucht.
Hier werden sie Befestigt:
Dateianhang:
Halter Spindelmutter.jpg
Halter Spindelmutter.jpg [ 148.23 KiB | 10042-mal betrachtet ]


und ich rede in Mehrzahl, weil:
Dateianhang:
Spindelmutter montiert.jpg
Spindelmutter montiert.jpg [ 156.47 KiB | 10042-mal betrachtet ]


Wie ich finde eine pfiffige Idee um das Spiel im Gewinde zu minimieren.
Leider fällt aber bei der Montage der Halterung und der Muttern dann doch das erste mal die Preisklasse so richtig auf:
Die Löcher in dem Block als auch die Löcher in der Flügelmutter sind einen Hauch zu klein. Die Schraube zieht also schon wo sie eigentlich glatt durchflutschen sollte. Das macht es eher schwierig den Block bündig auf die Platte zu bekommen. Nicht schön, aber lösbar ;-)

Das gleiche Probelm taucht leider auch bei den Portalseiten auf. Heftig anstrengend durch Schrauben durch das MDF und das Alurohr zu treiben. Ob das der passgenauen Montage hilft? Ich bin nicht sicher!
Dateianhang:
Portalseiten montieren.jpg
Portalseiten montieren.jpg [ 130.52 KiB | 10042-mal betrachtet ]


So langsam wird ein Bild daraus:
Dateianhang:
Man kann erahnen was es werden soll.jpg
Man kann erahnen was es werden soll.jpg [ 154.31 KiB | 10039-mal betrachtet ]


Jetzt muss die YZ Einheit zusammen gefrickelt werden.
Warum gefrickelt? Weil hier noch mal deutlich wird das die Vorfertigung noch perfektioniert werden kann:
Dateianhang:
Spindelhalter Montage.jpg
Spindelhalter Montage.jpg [ 131.51 KiB | 10039-mal betrachtet ]


Die beiden Beulen an der UNterseite lassen mich heftigst vermuten, das entweder die Pilotlöcher schief waren oder aber nicht tief genug (ich tippe eher auf letzteres). Ganz unschön, weil damit bekomme ich den Halter nie im Leben winkelig hin. Seht auf der Todoliste der 1. Teile die auf der Fräse gefertigt werden müssen.

An sonsten lief es recht flüssig. Ok bis auf die Kleinigkeit das ich ein par Teile wieder demontieren musste weil rechts und links eben doch nicht das Gleiche sind :imstupid:
Auch wenn ich manch mal was schusselig bin, am Ende kommt es doch zusammen:
Dateianhang:
YZ EInheit 1.jpg
YZ EInheit 1.jpg [ 140.58 KiB | 10039-mal betrachtet ]

Dateianhang:
YZ EInheit 2.jpg
YZ EInheit 2.jpg [ 149.62 KiB | 10039-mal betrachtet ]


Nach einem etwas längeren Kampf mit den Y Führungen (die waren kaum in die Seiten rein zu bekommen) habe ich das ganze soweit zusammen:
Dateianhang:
Fast Fertig.jpg
Fast Fertig.jpg [ 171.11 KiB | 10039-mal betrachtet ]


die Y Richtung bewegt sich nicht so leicht flutschig wie X und Z. Mit dem Winkel kontrolliert kommt raus das sich die Seitenteile bei der Montage der Führungen leicht verzogen hat. Da die Führungen extrem stramm im Seitenteil sitzen kämpfe ich derzeit mit dem Ausrichten. erste Verbesserung ist schon erreicht ;-)

So weit so gut für heute. Es folgt dann am Montag (muss Samstag und Sonntag arbeiten) die Montage der Schrittmotoren und hoffentlich der Elektronik.

Grüße
Frank

_________________
Jedes Projekt ist Kommunikation
Jede Kommunikation ist ein Projekt

Portalfräse myDIYCNC Bausatz
Portalfräsen Basteleien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MyDIYCNC oder Wie entsteht eine Zwiebackfräse
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 18:49 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 6. Dez 2011, 11:59
Beiträge: 212
Wohnort: an der Ostsee
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal
Hallo Frank,

>>So weit so gut für heute. Es folgt dann am Montag (muss Samstag und Sonntag arbeiten)

he, morgen ist Freitag...
warum machst Du nicht weiter :andiearbeit:

Mit Gruß
Peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elektro und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de