Aktuelle Zeit: Do 19. Okt 2017, 21:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 00:27 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4389
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 240 mal
Also auf einer Flachschleifmaschine holt man pro Durchgang auch höchstens 5/100mm.
Ansonsten fliegt dir das Teil um die Ohren.
Das braucht halt seine Zeit.
Wenn du da in 10 Minuten fertig sein willst nimmst du besser eine Fräse und einen Fräser für Inconel.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 08:12 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Dez 2016, 14:02
Beiträge: 250
Wohnort: 71566
bedankte sich: 32 mal
Danke erhalten: 58 mal
Landesflagge: Germany
Stimmt eigentlich, gibt auch extra Fräser fürs Hartfräsen. Mit meinem 40er Wendeplatten-Messerkopf schon Schraubstockbacken bearbeitet, dann sollten so Messer auch schon gehen.
Meist haben die eh zwei Schneidenwinkel, dann kannst du den Großen Winkel auf der Fräse bearbeiten und da die Scharten raus holen. Und dann auf ner Nassschleifmaschine die Schneide machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 10:51 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 6. Jul 2017, 10:56
Beiträge: 55
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Servus,

@Rennofen
Richtig, die Schneide wird mit zwei Winkeln geschliffen.

@tofro
Hast Du selber schon mal so eine Häcksler in Benutzung gehabt? Bei stumpfen Messern wird das Hackgut definitiv
schlechter, das Hackgut zersetz sich schneller und kann sich leichter selbst entzünden (ist bei mir noch nie vorgekommen).
Der Hacker nimmt Holz mit bis zu 19 cm im Durchmesser, das ist kein Spielzeug um ein paar Äste im Garten klein
zu machen.... Mir stehen nur 60 PS als Antriebsleistung zur Verfügung, da sollte das Potential der Messer möglichst
ausgenutzt werden.

Das Schleifen der Messer muss nicht super schnell von statten gehen, aber die Abtragsleistung eines Gerätes das für
deutlich kleinere Messer oder Sägeblätter gedacht ist wird sicher nicht mal ansatzweise ausreichen.

Eine Maschine aufwendig umbauen ist für mich keine Option, dazu fehlt mir die Zeit und die Erfahrung, ich hatte gedacht
ich könnte für ein überschaubares Budget eine Maschine bekommen mit der ich in annehmbarer Zeit (ich sag mal ne
viertel bis halbe Stunde pro Messer) die Messer selber schärfen kann.
Kleinere Reparaturen / Anpassungen wären OK, wenn ich die Maschine auch noch anderweitig verwenden könnte, wäre
das auch fein.

Ich will aber keine 200 bis 300 EUR für eine Maschine ausgeben für die ich mir dann noch in Eigenleistung eine Halte/Zuführeinrichtung
bauen muss und dann noch fraglich ist ob das Ergebnis brauchbar ist.

lg

Johannes D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 12:03 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43
Beiträge: 11632
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 456 mal
Nunja, du hast 5 Methoden zur Wahl.

1. Wie bisher schleifen lassen.
2. Dir jeweils neue Messer beschaffen
3. Eine für einen anderen Zweck gebaute Maschine passend umbauen.
Der Vorschlag mit der Sägeblattschleifmaschine ist halt mit wenig Aufwand umbaubar und liesse sich auch zusätzlich zum Sägeblätter schleifen nutzen, die wirst du eh brauchen, wenn du ausserhalb dem Häckseln noch Holz verarbeitest.
Da sind aber fast unendliche Möglichkeiten denkbar, was als Grundmaschine gebraucht wird, der Umbauaufwand geht von praktisch keiner zu nem fast kompletten Selbstbau.
4. Solange warten, bis auf irgendeiner Verkaufsplattform, das auftaucht, was du brauchst.
5. Du nimmst dir das Kaindl universaldingens, damit musst du zwar nicht viel möglicherweise sogar gar nix umbauen, die richtige Zustellung ist dabei aber eher Zufall.Wiederholgenauigkeit nicht vorhanden. Und da geht halt dann rein alles von Hand. Das ganze lässt sich aber auch aus Holz zusammennageln, bis auf den Universalhalter, den müsstest du dir schon kaufen.
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... l&_sacat=0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 22:52 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 6. Jul 2017, 10:56
Beiträge: 55
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
@uli
Danke für Deine Überlegungen.

1. das wäre wohl das "einfachste" wobei ich die Messer "extra" zum schleifen bringen muss, will sagen
die Werkstatt liegt nicht auf einer Strecke die wir normalerweise regelmäßig fahren, ich bin also alleine
mit Messer bringen und holen gut eine Stunde beschäftigt.

2. Dazu sind die Messer zu teuer.....

3. Ich setze bis auf die Handkreissäge keine weiteren Kreissägen ein, und die nutzte ich so wenig, das ich
da keinen Bedarf habe das Blatt selber zu schärfen.

4. Wäre eine Möglichkeit, ich brauchs ja nicht oft

5. Ich denke beim Kaindl ist die Leistung zu gering...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 04:42 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Do 12. Jan 2017, 19:52
Beiträge: 22
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal
Hallo Johannes,
Ich würde an deiner Stelle nach einer Alten Gkm- kugelmüller Topf Schleifmaschine suchen, da brauchst du nur einen aufspann Winkel für dein Messer bauen.
Je nach Schleifscheibe ist die Abtragleistung auch ganz Ordentlich, und eine Wasserkühlung ist auch ohne Problem machbar...

Gruß Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 17:49 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43
Beiträge: 11632
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 456 mal
Das kommt wohl zu teuer, so ein Rutscherl kostet auch gebraucht so in der Richtung 800 -1200€.
Aktuell wird ja grade eine schweizerische angeboten, die liegt auch ganz nahe an dem Preis.
Mit kommt da aber grade eine ganz perverse Idee, eine grosse Flex auf nem Höhenverstellbaren drehbaren Halter gespannt und mit ner
Topfscheibe bestückt. So ähnlich wie die MPS1.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 13:33 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 6. Jul 2017, 10:56
Beiträge: 55
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Servus,

dieses Maschinchen hier:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 42-84-6978

hätte ja auf der rechten Seite eine Topfscheibe und wie es aussieht einen relativ großen Tisch mit
einer Nut.
Das ist der gleiche Anbieter der auch die "spezielle" Messerschleifmaschine anbeitet, aber das Teil hier wäre günstiger und vermutlich
auch universeller. Bisher hab ich nur nen Billig-Schleifbock. Für HSS Bohrer is der OK aber wenn ich nen HSS Drehling an oder umschleifen
will ist er zu schlapp.

lg

Johannes D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 17:38 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Dez 2012, 20:52
Beiträge: 334
Wohnort: Lkr. Landshut
bedankte sich: 31 mal
Danke erhalten: 17 mal
Landesflagge: Germany
Schau mal bei deinem Anbieter unter seinen anderen Artikeln... :-)

_________________
Grüsse Tom

Alles kann, nix geht....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mit welcher (günstigen) Maschine Häckslermesser schleife
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 18:54 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 17. Feb 2012, 22:28
Beiträge: 1642
bedankte sich: 230 mal
Danke erhalten: 277 mal
Landesflagge: Austria
Ich hätte günstig eine Schütte WU4 Werkzeugschleifmaschine abzugeben :-D

mit einem extra langen Fahrweg von 620mm ideal zum Schleifen von Häckslermessern geeignet ;-)

Dateianhang:
20141127_163101.jpg
20141127_163101.jpg [ 149.94 KiB | 139-mal betrachtet ]

_________________
Grüße
Franz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de