Aktuelle Zeit: Mi 24. Jan 2018, 06:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 16:40 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Mi 4. Mär 2015, 04:00
Beiträge: 896
bedankte sich: 39 mal
Danke erhalten: 123 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Zerspanerfreunde,

für mich wird wohl demnächst doch noch der lang ersehnte Wunsch nach einer Fräse in Erfüllung gehen.
Die Auserwählte hört auf dem Namen TOS FN25, hat etwa ein Kampfgewicht von 1,2t und eine ISO 40 Aufnahme im Vertikalkopf
Horizontal und Stoßen kann die auch, derzeit hab ich aber noch keinen genauen Überblick was sonst noch an Zubehör dabei ist.

Da ich der guten auch mal ein par Zähne verpassen muss, stellt sich die Frage Was brauche ich (nicht) ?
Will möglichst kein Geld in Fräsergrößen und Geometrische Wunderformen versenken, die ich nicht gebrauche.
Am besten Allround - Robust - lange Standzeit, günstig im Einkauf und unproblematisch zu schärfen ...

Als Zerspanungsfutter würde ich erstmal Feld, Wald und Wiesen(bau)stahl in undefinierter Güte anbieten.
Ich muss mich wirklich erst einarbeiten und auch die Grundlagen muss ich erst erlernen :schlaumeier:

So und nun wäre ich für Ratschläge, am besten mit Foto dankbar.
Wenn ich das Fräsvieh im Stall habe, werde ich bestimmt nen bebilderten Tröd dazu aufmachen

VG, Jens

_________________
Ich bau nur Dinge die nicht maßhaltig sind, aber trotzdem passen ... :-P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 16:57 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Sa 21. Okt 2017, 19:18
Beiträge: 22
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Ich hab damals mit einem 80mm Messerkopf aus gebrauchter SK40-Sammlung und ein paar billigen 6mm Wolframcarbidfräsern aus China angefangen. China-Carbid ist im Gegensatz zu China-HSS sogar von relativ guter Qualität, kostet so ca 3-5€ das Stück, also kein alzu grosser Verlust, wenn mal einer abbricht. Mit der Zeit sammelt sich dann mehr Werkzeug an....
https://www.ebay.com/itm/5pcs-6mm-x-50m ... SwSv1XmKVP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 18:02 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2013, 09:24
Beiträge: 730
bedankte sich: 23 mal
Danke erhalten: 97 mal
Landesflagge: Austria
Wie du schon geschrieben hast kannst du dir zu Anfang irgendwelche Spezialfräser sparen.

Ratsam wäre wenn du dich nach Kombiaufsteckdornen umsiehst. Auf die kannst du dann allerlei Messerköpfe , Walzenstirn oder Scheibenfräser spannen.

Ein Spannzangensatz ist für den Anfang nicht schlecht.

1-2 Zweischneider für Passferdernuten , ein Messerkopf oder Walzenstirn zum planfräsen (sollte nach Möglichkeit 90‘ Ecken haben.

Deine Maschinen schafft auch mal Walzenstirn über 100mm , wenn du aber nicht mit Kühlmittel arbeiten willst würde ich eher auf der HM Seite bleiben.

Du brauchst Anfangs auch noch keinen Wohlhaupter , ist aber irgendwann mal nützlich.

Die ganzen kleinen Vollhartmetalfräser kannst vergessen , du erreichst mit deiner Maschine die nötige Arbeitsdrehzahl nicht. Ist also Geldverschwendung .

_________________
Grüße

Florian

Werkstatt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 18:05 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4564
bedankte sich: 50 mal
Danke erhalten: 261 mal
Auf gehts, Glaubenskrieg.:fight2:
Wo bleiben die HSS Jünger?

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 18:12 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Mi 16. Sep 2015, 23:03
Beiträge: 105
Wohnort: Kiel
bedankte sich: 68 mal
Danke erhalten: 11 mal
Landesflagge: Germany
><((((*>

_________________
Herzliche Grüße
Harald

Ist doch ganz einfach Leute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 18:16 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Jul 2015, 10:05
Beiträge: 2699
Wohnort: Beratzhausen
bedankte sich: 1400 mal
Danke erhalten: 3106 mal
Landesflagge: Germany
Ich hab da mal was vorbereitet:
viewtopic.php?f=38&t=7943&hilit=fr%C3%A4serkunde

Hier die aktuallisierte Form, in der noch eine Hand voll Fotos etc. fehlen, müsste mal jemand fertig machen:
http://gtwr.de/german/fachartikel/fraes ... index.html

Heliflieger hat geschrieben:
Auf gehts, Glaubenskrieg.:fight2:
Wo bleiben die HSS Jünger?


War das dein Nutzloser Beitrag für heute?
gruß
Stefan

_________________
gtwr.de
Instagram - Fotosammlung

---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 18:29 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Do 16. Nov 2017, 17:09
Beiträge: 36
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Landesflagge: Germany
Hallo
Ich wünsche dir schon mal viel Freude mit deiner Maschine.

Als Fräser würde ich empfehlen Walzenstirn oder Messerkopf mit HM Platten ca. 63 oder 80 Durchmesser, reicht für Planfräsen normalerweise vollkommen aus.

Ein paar Schaftfräser Durchmesser 6, 10, 12 mm würde ich in HSS nehmen, weil günstiger.

Zweischneider zum Nutenfräsen / Stechen Durchmesser nach anfallenden Arbeiten.

Eventuell noch HSS Sägeblätter und / oder Scheibenfräser.

An Aufnahmen:

Ein Bohrfutter mit SK Aufnahme.

SK Aufnahme für Spannzange entweder ER oder OZ

Kombiaufsteckdorne passend für die Fräser / Sägeblätter / Scheibenfräser.
Erstmal nur die Kaufen die du für deine Fräser benötigst, es sei denn du bekommst einen kompletten Satz sehr günstig.

_________________
Wer nur die Spitze des Eisberges sieht, kennt noch nicht den vollen Umfang des Problems

Gruß Schrauberling

Maschinen:
Deckel FP3 NC Fräsmaschine, Böhringer VDF Drehmaschine S355


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 19:07 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Dez 2010, 20:16
Beiträge: 419
bedankte sich: 18 mal
Danke erhalten: 18 mal
Landesflagge: Germany
Ich habe mir am Anfang eine Grundausstattung von Hofmann Fräsern gekauft. Die einfachen, unbeschichteten HSS Fräser. Auf eBay habe ich eine Sammlung verschiedenster Walzenstirnfräsern ersteigert, noch aus DDR Beständen. Aber die sind noch gut.

Tip: Wenn du in einem Betrieb arbeitest, der gute Geschäftsbeziehungen zu Hoffmann hat, bekommst du u.U. auch deren Rabatte. Dann werden die Werkzeuge wesentlich billiger.


mfg

Special_B

_________________
Ein Mann, der recht zu wirken denkt, muß auf das beste Werkzeug halten.
Faust (Goethe), Vorspiel (Direktor)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 20:55 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Mi 4. Mär 2015, 04:00
Beiträge: 896
bedankte sich: 39 mal
Danke erhalten: 123 mal
Landesflagge: Germany
Danke schon mal für euer Feedback :handshake:

uumpower hat geschrieben:
Die ganzen kleinen Vollhartmetalfräser kannst vergessen , du erreichst mit deiner Maschine die nötige Arbeitsdrehzahl nicht. Ist also Geldverschwendung .

Die Drehzahl der FN25 soll von 40 - 2000 gehen
Kannst Du das mal in Zahlen ausdrücken? Also ab welchen Durchmesser solls losgehen?

@ Stefan
tolle Kost, werd ich mir bei Gelegenheit mal ausdrucken

- Hab gerade noch mal in ein Handbuch geschaut, steht ISA 40 drin. Ist das jetzt 1:1 dasselbe wie neumodische SK40?

- bis zu welcher MK Größe kann man Werkzeuge im SK40 noch spannen?
Hintergrund ich habe noch eine lange Horizontalspindel mit vermutlich MK4 und einige Fräser mit MK3, MK4 und einen Walzenstirn der auf einer SK50 montiert ist
so wie ein paar HSS Bohrer im mittleren Durchmesserbereich mit MK4, MK5 - derzeit gibt es keine Maschine bei mir wo die passen :heul:

- Womit ich bei der nächsten Frage wäre: Wie erfolgt am besten die Montage der Fräser auf einen Aufsteckdorn?
Würde meinen das man so einen "Montagehelfer" gebraucht um die Hülse zu spannen (festzuhalten)-
wenn ja, auf was ist hier bezüglich der Qualität und Handhabung zu achten

- und dann ist da noch das Fragezeichen mit der Wahl der richtigen Anzugsbolzen
Es scheint ja verschiedene Ausführungen zu geben, bisher für mich ein Rätsel

_________________
Ich bau nur Dinge die nicht maßhaltig sind, aber trotzdem passen ... :-P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Infos zur Wahl der richtigen Fräser gesucht
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 12:30 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2013, 09:24
Beiträge: 730
bedankte sich: 23 mal
Danke erhalten: 97 mal
Landesflagge: Austria
Als Anzugsbolzen reicht eine gewöhnliche m20 bzw m16 Gewindestange , je nachdem.
Am Hinteren Ende eine Mutter verschweißt und fertig.

Die Kombiaufsteckdorne kannst du auch in die Spindel spannen , geringe Getriebestufe einstellen und dann fertig zusammenbauen je nach Fräsertyp und die Kreuzschraube anziehen.

So einen Sk40 Montageblock ist zwar nützlich aber kein Muss.


Mit der Drehzahl bezüglich VHM Fräser hab ich keinen speziellen Durchmesser gemeint .

Diese Werkzeuge sind für Drehzahlen jenseits der 10.000 U/min entwickelt . Da fährt man mit herkömmlichen HSs Fräsern wesentlich billiger.

_________________
Grüße

Florian

Werkstatt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de