Aktuelle Zeit: Di 24. Apr 2018, 11:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 11:47 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mi 12. Feb 2014, 16:03
Beiträge: 258
bedankte sich: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Servus!
Folgendes Problem: Schraube M8 ist in Alu geschraubt und muss Blech halten. Blech "zieht" mit vorgegebener Kraft an Schraube. Kann ich die Gewindeverbindung bis zur Materialverformung berechnen?

Schönen Sonntag
Hannes


Dateianhänge:
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG [ 30.55 KiB | 911-mal betrachtet ]

_________________
Haben ist besser als brauchen!
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 11:59 
Offline

Registriert: Fr 1. Sep 2017, 20:24
Beiträge: 3
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hi,

diese Verbindunng ist ein Reibschluß (außer das ist eine Paßschraube). D.h. die Schraube wird nicht radial belastet, sondern nur axial. Die Anpreßkraft, mit der die Schraube das Blech auf das Alu drückt und der Reibungskoeffizient zwischen Blech und Alu erzeugen die seitliche Kraft.

Gruß,
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 12:09 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:32
Beiträge: 3228
Wohnort: Hannover
bedankte sich: 153 mal
Danke erhalten: 257 mal
Landesflagge: Germany
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann suchst Du die Scherfestigkeit der Schraubverbindung.
Die Scherfestigkeit der Schraube findest Du in Tabellenbüchern oder den technischen Datenblättern der Hersteller.
Wann dein Alu ausreißt kommt auf das Material und den Querschnitt an.

Du kannst auch nach querbelastete Schrauben googeln.

Nachtrag.
Zitat:
diese Verbindunng ist ein Reibschluß (außer das ist eine Paßschraube). D.h. die Schraube wird nicht radial belastet, sondern nur axial. Die Anpreßkraft, mit der die Schraube das Blech auf das Alu drückt und der Reibungskoeffizient zwischen Blech und Alu erzeugen die seitliche Kraft.


Keine Regel ohne Ausnahme. :-D
ZB. bei Anhängerkupplungen werden 10G-Schrauben vorgeschieben, aber nur mit wenig Drehmoment angezogen.
Das ist so, weil in der Karosserie Einschweißmuttern aus weichem Stahl verbaut sind. Ein hohes Drehmoment würde die Mutter zerstören. Die Schrauben sind aber stark auf Scherfestigkeit belastet, und deshalb hochfest.

Hans

_________________
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 16:57 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mi 12. Feb 2014, 16:03
Beiträge: 258
bedankte sich: 37 mal
Danke erhalten: 6 mal
Limbo hat geschrieben:
Du kannst auch nach querbelastete Schrauben googeln.



Das war das Stichwort mit dem ich google füttern muss. Vielen Dank!

_________________
Haben ist besser als brauchen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 00:34 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Mai 2013, 14:31
Beiträge: 2578
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
bedankte sich: 76 mal
Danke erhalten: 221 mal
Da es Alu ist würde ich davon ausgehen dass das Alu lange vor der Schraube aufgiebt wenn du das Wirklich auf Scheerung belasten willst.
Vorrausgesetzt du verwendest 8.8er

Aber wie schon gesagt wurde, im Maschinenbau belastet man keine Schraube auf Scherung

_________________
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 08:42 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:32
Beiträge: 3228
Wohnort: Hannover
bedankte sich: 153 mal
Danke erhalten: 257 mal
Landesflagge: Germany
Sepp9550 hat geschrieben:
Aber wie schon gesagt wurde, im Maschinenbau belastet man keine Schraube auf Scherung


Aber nur, weil man die Schraube dann Bolzen nennt. ;-)

Hans

_________________
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 08:56 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Beiträge: 10015
bedankte sich: 270 mal
Danke erhalten: 689 mal
Landesflagge: Austria
Ohne Berechnung:

Bevor die Schraube aufgibt ist das Blech schon lange hin. Beilagscheibe nicht vergessen, sonst reißt das Blech auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 09:53 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:32
Beiträge: 3228
Wohnort: Hannover
bedankte sich: 153 mal
Danke erhalten: 257 mal
Landesflagge: Germany
JollyRoger hat geschrieben:
Ohne Berechnung:

Bevor die Schraube aufgibt ist das Blech schon lange hin.


Definier mal "Blech". ;-)
Unsere 40T-Hafenkräne haben manchmal Probleme mit der Tragfähigkeit und der Auslergerweite mit einem 350mm Blech.
Im Baumarkt finde ich auch keine Schraube, die durch das Blech reichen würde.
Hans

Dateianhang:
Bleche.GIF
Bleche.GIF [ 100.24 KiB | 407-mal betrachtet ]

_________________
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 10:10 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2014, 18:24
Beiträge: 542
Wohnort: Papenburg
bedankte sich: 38 mal
Danke erhalten: 86 mal
Landesflagge: Germany
Limbo hat geschrieben:
JollyRoger hat geschrieben:
Ohne Berechnung:

Bevor die Schraube aufgibt ist das Blech schon lange hin.


Definier mal "Blech". ;-)
Unsere 40T-Hafenkräne haben manchmal Probleme mit der Tragfähigkeit und der Auslergerweite mit einem 350mm Blech.
Im Baumarkt finde ich auch keine Schraube, die durch das Blech reichen würde.
Hans

Dateianhang:
Bleche.GIF


Wenn das Blech oben in der CAD-Skizze jedoch 350mm hat, dann bringt der Inbusschraubenkopf euren 40 t Kran jedoch ganzschön ins Schwitzen. (38,3 t hab ich nu überschlägig ausgerechnet) :pfeif:

MfG Christian

_________________
Drehmaschine: EBK 450 mit 550W FU Umbau
Fräsmaschine: Paulimot F207V
Bohrmaschine: AEG DTBM 10
Säge: FLEX SBG 4910
Schweißgerät: Stahlwerk WIG 200 Puls AC/DC + Plasma
3D-Drucker: fullmetal P3 Steel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berechnung Schraube radial belasten
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 10:13 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Beiträge: 10015
bedankte sich: 270 mal
Danke erhalten: 689 mal
Landesflagge: Austria
:wall:

Mehr kann man dazu echt nicht mehr sagen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de