Aktuelle Zeit: Di 23. Jan 2018, 02:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 18:47 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 15802
Wohnort: 86641
bedankte sich: 201 mal
Danke erhalten: 840 mal
Landesflagge: Germany
Wer hat ein ER20-Spannzangenfutter und -Spannzangen und kann mir ein paar Abmessungen überprüfen/mitteilen?
Im Internet bin ich nicht vollständig fündig geworden.

Dateianhang:
Unbenannt-260x280.JPG
Unbenannt-260x280.JPG [ 9.41 KiB | 852-mal betrachtet ]


Folgende Abmessungen wären nötig:

d21: Maximaler Spannzangendurchmesser: Stimmt das?
dA: Kann ich mir aus den anderen Abmessungen errechnen
C: Überstand der Spannzange
D31.5: Gesamtlänge der Spannzange: Stimmt das?
M25: Stimmt das, welche Steigung?
E: Mindestgewindelänge die die Spannmutter benötigt

Danke, Hans

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 19:40 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Beiträge: 340
Wohnort: Neuruppin
bedankte sich: 48 mal
Danke erhalten: 64 mal
Ich habe das ER20 Spannzangenfutter .

Messe ich dir gern alles aus. Kein Problem.

☺ werde mal gleich in die Werkstatt gehen......

_________________
Gruß der Trommelmops


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 20:04 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Beiträge: 340
Wohnort: Neuruppin
bedankte sich: 48 mal
Danke erhalten: 64 mal
Ich habe das ER20 Spannzangenfutter .

Messe ich dir gern alles aus. Kein Problem.

☺ werde mal gleich in die Werkstatt gehen......

Steht alles auf dem Zettel stimmt aber alles was du bereits wusstest


Dateianhänge:
20171221_200046.jpg
20171221_200046.jpg [ 73.32 KiB | 764-mal betrachtet ]
20171221_195914.jpg
20171221_195914.jpg [ 98.33 KiB | 764-mal betrachtet ]
20171221_195900.jpg
20171221_195900.jpg [ 89.02 KiB | 764-mal betrachtet ]
20171221_195850.jpg
20171221_195850.jpg [ 85.53 KiB | 764-mal betrachtet ]

_________________
Gruß der Trommelmops
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 21:17 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Nov 2013, 21:26
Beiträge: 881
Wohnort: Nord-Sauerland
bedankte sich: 95 mal
Danke erhalten: 102 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Hans,

Zitat:
Wer hat ein ER20-Spannzangenfutter und -Spannzangen

Habe ich beides nicht. Aber auf sorotec findest Du eine Zeichnung und eine Maßtabelle nicht nur für ER20.


Zitat:
d21: Maximaler Spannzangendurchmesser: Stimmt das?

Nein, stimmt nicht. Zumindest was die Zeichnung und die Maßtabelle dazu sagt/zeigt.
Den Durchmesser den Du da markiert hast, ich sage mal dazu *der Durchmesser links vor der Nut*, ist nämlich 20 {das ist dein "d21", Grün markiert}. Und *der Durchmesser rechts neben der Nut* ist 21.
Hier mal eine kleine einfache Skizze dazu.
Dateianhang:
spannzange_einfachst-skizze.jpg
spannzange_einfachst-skizze.jpg [ 12.3 KiB | 695-mal betrachtet ]



Es grüßt
Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 22:05 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Beiträge: 340
Wohnort: Neuruppin
bedankte sich: 48 mal
Danke erhalten: 64 mal
Also ich habe alle Spannzangen nachgemessen.

Hans du hast Recht und ich bestätige mit den selbst gemessen Maßen deine Maße zu 100%

ICH kann von meinem Spannzangenfutter sowie Spannzangen nur sagen, dass ich das exakt gemessen habe was ich schrieb und was Hans angegeben hat.

Stimmt absolut überein. Nur mit den theoretischen Angaben eben nicht. Also warum das so ist dass weiß ich nicht. :|

ist mir persönlich auch egal. Denn es funktioniert prima und ist kein Chinaderivat.

_________________
Gruß der Trommelmops


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 22:19 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Beiträge: 548
Wohnort: Südbaden
bedankte sich: 60 mal
Danke erhalten: 105 mal
Landesflagge: Germany
Vielleicht hilft das noch etwas:

Gruß Dominik


Dateianhänge:
ER-Spannzangen1.png
ER-Spannzangen1.png [ 86.93 KiB | 652-mal betrachtet ]
ER-Spannzangen2.png
ER-Spannzangen2.png [ 419.11 KiB | 652-mal betrachtet ]
ER-Spannzangen3.png
ER-Spannzangen3.png [ 66.15 KiB | 652-mal betrachtet ]

_________________
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit 0,5kW Motor & Fu und unzähligen Verbesserungen
Werkstattpresse 10t
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 22:37 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Mo 28. Mär 2011, 19:41
Beiträge: 917
bedankte sich: 254 mal
Danke erhalten: 187 mal
Landesflagge: Korea North
Hallo Hans,

HansD hat geschrieben:
dA: Kann ich mir aus den anderen Abmessungen errechnen

Der größte Durchmesser der ER-Aufnahme (bei dir dA) entspricht immer der ER Größe. Bei ER8 ist dieser Durchmesser 8mm und bei ER40 eben 40mm.

HansD hat geschrieben:
M25: Stimmt das, welche Steigung?

Kommt darauf an, ob es eine Mini- oder Standardmutter ist. Erstere hat M24x1 und die andere M25x1,5.

HansD hat geschrieben:
C: Überstand der Spannzange

Bei ER20 sind das 11,16mm.

HansD hat geschrieben:
E: Mindestgewindelänge die die Spannmutter benötigt

Die genaue Mindestlänge der Spannmutter weiß ich nicht, aber du benötigst zusätzlich 3,56mm freies Gewinde auf der Aufnahme, um den Mindestspanndurchmesser der Spannzangen (D-1mm) abzudecken.

Gruß,
Martin

_________________
Narnia vernichten - Eternia neu erschaffen B&B


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 15:11 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 15802
Wohnort: 86641
bedankte sich: 201 mal
Danke erhalten: 840 mal
Landesflagge: Germany
Trommelmops hat geschrieben:
☺ werde mal gleich in die Werkstatt gehen......
Steht alles auf dem Zettel stimmt aber alles was du bereits wusstest

Vielen Dank fürs Gehen, Messen und Prüfen!


Albego hat geschrieben:
1) Aber auf sorotec findest Du eine Zeichnung und eine Maßtabelle nicht nur für ER20.

2) Den Durchmesser den Du da markiert hast, ich sage mal dazu *der Durchmesser links vor der Nut*, ist nämlich 20 {das ist dein "d21", Grün markiert}. Und *der Durchmesser rechts neben der Nut* ist 21.

1) seltsam, am PC sind die Grafiken so klein dass ich sie nicht lesen kann.
Am iPad war das m. E. anders, das prüfe ich noch mal.
Könnte aber daran liegen dass ich am PC noscript aktiviert habe und sorotec fehlendes Java anmeckerte.
Allerdings kenne ich mich mit dem neuen noscript nicht mehr aus und weiss nicht wie ich das temporär ausschalten kann.

2) 20 hätte ich erwartet, das müsste nämlich der Nenndurchmesser bei ER20 sein. Da habe ich mich von einer ungenauen Zeichnung verwirren lassen bzw. wusste nicht dass der 16°-Konus in einem Zylinder endet der kleiner ist als der 60°-Konus.


Tech-Nik hat geschrieben:
Vielleicht hilft das noch etwas:

Ja, vielen Dank für die Zeichnungen.

Hans

Nachtrag

Khan hat geschrieben:
1) Der größte Durchmesser der ER-Aufnahme (bei dir dA) entspricht immer der ER Größe. Bei ER8 ist dieser Durchmesser 8mm und bei ER40 eben 40mm.

2) Kommt darauf an, ob es eine Mini- oder Standardmutter ist. Erstere hat M24x1 und die andere M25x1,5.

3) C: Überstand der Spannzange: Bei ER20 sind das 11,16mm.

3) E: Mindestgewindelänge die die Spannmutter benötigt: aber du benötigst zusätzlich 3,56mm freies Gewinde auf der Aufnahme, um den Mindestspanndurchmesser der Spannzangen (D-1mm) abzudecken.

1) so war mir das auch bekannt, s. o.

2) oha, meint Standardmutter die Sechskantmutter (ER20 A) und Mini die kleine mit den Nuten (ER20 M)?

3) danke

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 19:15 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Nov 2013, 21:26
Beiträge: 881
Wohnort: Nord-Sauerland
bedankte sich: 95 mal
Danke erhalten: 102 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Hans,

kennst Du das Gefühl, wenn man sich einer Sache sicher ist, und dann nach einer Nacht drüber schlafen feststellen muss, das man sich fürchterlich vertan hat :oops: ? So gehts mir momentan :steinigung:


Zitat:
Da habe ich mich von einer ungenauen Zeichnung verwirren lassen bzw. wusste nicht dass der 16°-Konus in einem Zylinder endet

Genau. Das ist mir auch so ergangen, falsche Zeichnung.
Der Konus geht nicht in einen zylindrischen Durchmesser über, es bleibt ein durchgehender Konus. Und der besagte Durchmesser ist so gesehen kein richtiger messbarer Durchmesser, sondern ein Prüfmaß. Soll heißen; x-mm links neben der Nut soll der Nenndurchmesser sein.

Da ich mich zu tiefst schäme :unknown: , entschuldige ich mich hiermit für die angerichtete Verwirrung :flehan: , und halte meine Klappe :stumm:.



Es grüßt
Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmessungen ER20 gesucht
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 19:35 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 15802
Wohnort: 86641
bedankte sich: 201 mal
Danke erhalten: 840 mal
Landesflagge: Germany
Oooch, derlei Dinge kenne ich auch...
Ich habe die Spannzangen samt Futter nachkonstruiert, bekam das aber nicht auf die Reihe. Schon gar nicht den Überstand von ca. 11mm.
Irgendwann merkte ich dass sich die Abmessungen der Spannzangen unterscheiden, je nachdem ob sie wenige (A) oder viele Schlitze (B) haben.
Dann wurde mir auch klar auf welche Höhe sich der Nenndurchmesser bezieht.
Und dann passte das Puzzle endlich zusammen. Ohne zylindrischen Teil.
Ich bin jetzt also (theoretisch) in der Lage ein ER20- bzw. ER16-Spannzangenfutter für die SSM zu konstruieren. Was für mich das wichtigste war.
Kann es aber derzeit nicht realisieren.
Und weiss auch nicht ob ich es wirklich in Angriff nehmen soll:
Denn wenn ich das ER16-Spannzangenfutter anfertige kann ich Bohrer bis d12 spannen, bei ER20 ginge es bis d13 und ob sich dann dieser Aufwand lohnt?
U. U. Ist ja bei d13 ja schon nicht mehr sicher dass sie durch die 355E-Spannzangen passen.
Deshalb ist ein noch größeres Spannzangenfutter sinnlos.

Falls jemand ein ER32-Spannzangenfutter auf 5C adaptieren will, ich habe da noch ein Spannzangenfutter mit 25er Schaft rumliegen...
Aber das ist ein anderes Thema.

Hans

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de