Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 22:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entfernen
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 18:54 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:13
Beiträge: 768
Wohnort: Düsseldorf
bedankte sich: 77 mal
Danke erhalten: 176 mal
Landesflagge: Germany
Ich habe mir aus Unachsamtkeit die Spitze meines Pupitasters abgebrochen :steinigung: Mit den üblichen Versuchen mit einer Spitze oder einer Hülse bekomme ich den Rest nicht rausgedreht. Hättet ihr einen Typ für mich wie es erstmal ohne Bohren gelingen könnte?

Dateianhang:
P1030874.JPG
P1030874.JPG [ 182.5 KiB | 1682-mal betrachtet ]

_________________
LG. Andreas

Versuch und Irrtum hat den höchsten Lernerfolg!!!
Leider ist diese Methode nicht immer die kostengünstigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 19:09 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Mai 2011, 06:28
Beiträge: 1393
Wohnort: Bielefeld
bedankte sich: 55 mal
Danke erhalten: 304 mal
Selbst wenn du die Reste herausbekommst, bist du sicher dass der Pupitaster keinen Schaden genommen hat ?

Gruß aus Bielefeld
Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 19:16 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Beiträge: 270
Wohnort: Neuruppin
bedankte sich: 41 mal
Danke erhalten: 54 mal
Ob es eventuell mit Loctite 648 ginge?

Also den abgebrochenen Teil damit wieder verbinden? Und dann mit Gefühl versuchen herauszudrehen?

Ansonsten gehts ja auch nicht mit einem enorm starken Stabmagneten? Diesen vorne an einen schlanken Draht oder in ein dünnwandiges Rohr geklebt....

Oder was drehen um einen Stabmagneten aufzunehmen. Oder diesen gleich einkleben und dann versuchen......

Ansonsten muss man ja leider doch irgendwie ne Möglichkeit schaffen. Ich würde dann bohren einen Draht einkleben mit Loctite 648 und gut ist.

Oder einen Linksausdreher verwenden...........Aber nur als letztes Mittel :-) es gibt doch Vieles was du probieren kannst.

_________________
Gruß der Trommelmops

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 19:32 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:13
Beiträge: 768
Wohnort: Düsseldorf
bedankte sich: 77 mal
Danke erhalten: 176 mal
Landesflagge: Germany
Ja, der Taster selbst hat bis jetzt noch keinen Schaden genommen, da es ein guter von Mahr ist, würde ich ihn auch ungern in die Tonne hauen. Kleben ist immer so ne Sache, bei der kleinen Bohrung unkontrollierbar. Es sei denn einfach komplett verkleben. Aber da bin ich mir nicht sicher wie nachhaltig das ist.

_________________
LG. Andreas

Versuch und Irrtum hat den höchsten Lernerfolg!!!
Leider ist diese Methode nicht immer die kostengünstigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 19:57 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Beiträge: 270
Wohnort: Neuruppin
bedankte sich: 41 mal
Danke erhalten: 54 mal
Mit Kleben meine ich den Rest dadurch entfernen und dann komplett neuer Taster..... ;-) Nix drinnen lassen....Alles muss raus :-D

_________________
Gruß der Trommelmops

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 20:31 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:13
Beiträge: 768
Wohnort: Düsseldorf
bedankte sich: 77 mal
Danke erhalten: 176 mal
Landesflagge: Germany
Trommelmops hat geschrieben:
Mit Kleben meine ich den Rest dadurch entfernen und dann komplett neuer Taster..... ;-) Nix drinnen lassen....Alles muss raus :-D


Das hatte ich ja auch so verstanden, aber wie soll ich bei einer 2 mm Bohrung verhindern, das es nicht komplett verklebt :nixweiss:

_________________
LG. Andreas

Versuch und Irrtum hat den höchsten Lernerfolg!!!
Leider ist diese Methode nicht immer die kostengünstigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 21:58 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Beiträge: 270
Wohnort: Neuruppin
bedankte sich: 41 mal
Danke erhalten: 54 mal
Dann habe ich eine andere Idee:

Du nimmst ne 2 mm gewindestange und bohrst ein 1,2mm Loch hinein.

Diese Hülse wird dann in den Rest Gewinde im Mahr geschraubt. Diese Hülse dient als
Bohrschablone und du beschädigst nichts. Dann kannst du einen Stahldraht einkleben mit Loctite
das ist nun wirklich gar kein Problem. Du kannst dann nach dem Aushärten das Ding komplett entfernen Ansonsten schick mir das Ding. Und ich operiere dann ☺ ich bohre auch freihändig 1 mm Löcher in 2 mm Flachmaterial. ..... das ist auch möglich....

_________________
Gruß der Trommelmops

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 06:41 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:13
Beiträge: 768
Wohnort: Düsseldorf
bedankte sich: 77 mal
Danke erhalten: 176 mal
Landesflagge: Germany
Da ich befürchte, das der Rest auch noch gehärtet ist, und es trotzdem für Dich kein Problem ist würde ich gerne Deine Hilfe in Anspruch nehmen, solange es nicht die Kosten eines neuen Tasters übersteigt.

_________________
LG. Andreas

Versuch und Irrtum hat den höchsten Lernerfolg!!!
Leider ist diese Methode nicht immer die kostengünstigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 07:02 
Online
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Beiträge: 3916
Wohnort: 72669 UE
bedankte sich: 277 mal
Danke erhalten: 535 mal
Landesflagge: Germany
Beim gleichen Problem hatte ich mit einem Uhrmacher Schraubendreher den Rest mit viel Geduld ausdrehen können....

_________________
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rest der abgebrochenen Spitze aus meinem Taster entferne
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 07:29 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Mai 2011, 06:28
Beiträge: 1393
Wohnort: Bielefeld
bedankte sich: 55 mal
Danke erhalten: 304 mal
Andreas, ich habe noch einen Tipp, auf den du wahrscheinlich auch schon gekommen bist...
Da so ein Pupitaster von Mahr jenseits der 100.-€ Marke liegt würde ich einfach dort mal anrufen
und fragen was so eine Reparatur kostet. Die ersetzen wahrscheinlich die komplette Lagerung und
kontrollieren die Funktion des Tasters.
Wenn das in einem einigermaßen vernünftigen Preisrahmen liegt, würde ich das so machen.

Gruß aus Bielefeld
Hans


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amigast, safran und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de