Aktuelle Zeit: Mo 26. Jun 2017, 13:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 10:59 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mai 2012, 13:37
Beiträge: 206
Wohnort: Most4tel
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 8 mal
Landesflagge: Austria
Hallo,

bei unserem Radlader (schon etwas älter) ergibt sich das Problem,
dass die Bremsebetätigung aushakt.

Ein Welle wird mit dem Betätigen des Pedals gedreht, sie drückt auf 2 Projektil-Förmige Stifte,
die dann die Bremsscheiben auseinanderdrücken, gegen die Scheiben.

Die Welle (Nummer 8, nicht voll sichtbar, sie ist länger als auf dem Bild) hat 2 halbkugelförmige Ausnehmungen, wo die Spitzen der Stifte (Nummer 5) greifen.
Leider sind diese Ausnehmungen über die Jahre immer tiefer geworden, sodass die Stifte zu kurz werden
und rausfallen.
Beim letzten Mal haben wir die Ausnehmungen aufgeschweißt und ausgeschliffen.
Leider ist das zu weich, jetzt sind wieder Riefen in den Ausnehmungen zu erkennen, die Stifte fallen wieder raus.

Wie bringe ich dort wieder Material auf, sodass das auch länger hält als nur wenige hundert Betriebsstunden?
mfg
Uli


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nummer 8 und Nummer 5, um die Teile gehts
DSC_4943.jpg
DSC_4943.jpg [ 108.57 KiB | 934-mal betrachtet ]

_________________
In a world of compromise - some don't
[BOLT THROWER]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:18 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Jul 2014, 19:35
Beiträge: 894
Wohnort: LKR Freising
bedankte sich: 79 mal
Danke erhalten: 89 mal
Landesflagge: Thailand
Hallo
Gehe davon aus, dass die Spitzen der Stifte hart sind. Dann würde ich für die Aufschweissungen der Ausnehmungen auch "hart" nehmen; Stichwort Panzerelektrode.

Gruß
Georg

_________________
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande. Johann Wolfgang von Goethe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:32 
Online
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:32
Beiträge: 2381
Wohnort: Hannover
bedankte sich: 113 mal
Danke erhalten: 159 mal
Landesflagge: Germany
Wie wäre es mit Neuteilen von Volvo?
An den Bremsen einer gewerblich genutzten und fahrenden Maschine würde ich nicht sparen und erst Recht nicht die Verantwortung für eine unfachmännische Reparatur übernehmen wollen.
Stichwort: Haftung; Versicherungsschutz; Regressansprüche; Strafverfahren; moralische Schuld.

Ein ordentlicher Gewerbebetrieb sollte auch die Reparatur- und Ersatzteilkosten erwirtschaften können.

Notfalls einen Monteur kommen lassen, und dem Mann über die Schulter schauen. Dann sollte die Reparatur ordentlich sein, und Du hast gesehen, wie man es richtig mit originalen Ersatzteilen macht.

Hans

_________________
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:47 
Online
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Nov 2014, 13:59
Beiträge: 859
Wohnort: Scheibbs
bedankte sich: 156 mal
Danke erhalten: 192 mal
Landesflagge: Austria
Oha, die Radlader Generation hab ich schon ewig nicht mehr gesehen ^^

Kann es sein dass die Bremsscheiben einfach schon zu verschlissen sind und so der Verstellweg zu klein wird?
bzw. sollten bei solchen Bremsbetätigungen ein maximales Lüftspiel einzustellen sein.
Wenn das zu groß ist fallen die Stifte raus...

Grüße Patrick

_________________
Vilh Pedersen VPU1; Klopp Schnellhobler 450; Csepel Säulenbohrmaschine; Oscar Ehrlich Drehe; Friedrich Ondricek Drehe; Frikla WS1; Prusa I3 3d Drucker;
Aber egal was du hast, das was du brauchst, fehlt immer ^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 20:04 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 21:58
Beiträge: 219
bedankte sich: 9 mal
Danke erhalten: 28 mal
Naja, ob man für einen Radlader aus den 60er jahren noch Ersatzteile bekommt wage ich zu bezweifeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 00:26 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37
Beiträge: 541
bedankte sich: 63 mal
Danke erhalten: 107 mal
Ersatzteile:

kommt darauf an welchen - für meinen zB. aus 1976 gibts noch alles.

Wahrscheinlich auch für diesen Volvo - muss man bissi suchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 08:19 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: So 27. Nov 2016, 10:45
Beiträge: 83
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal
Also Beläge und die Einheit 1 gibts hier schomal:
http://www.oieparts.com/Products/brake- ... aklastare&


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 20:24 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mai 2012, 13:37
Beiträge: 206
Wohnort: Most4tel
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 8 mal
Landesflagge: Austria
Hallo, über Volvo selbst gibt's keine Teile mehr.
Zum Glück wird der Lader nur mehr für private Zwecke benutzt.
Ich versuche jetzt, neue Bremsbeläge zu kriegen,
die anderen Teile werde ich gebraucht auftreiben.
Mfg
Uli

_________________
In a world of compromise - some don't
[BOLT THROWER]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 21:20 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Beiträge: 1351
Wohnort: Stockholm
bedankte sich: 37 mal
Danke erhalten: 110 mal
Landesflagge: Sweden
Falls du keine neuen Bremsbeläge findest: Die kann man auch neu bekleben (lassen), das ist gar nicht unüblich.

_________________
Weiler LZD 220
Strands S68
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Radlader
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 21:24 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37
Beiträge: 541
bedankte sich: 63 mal
Danke erhalten: 107 mal
BOLT hat geschrieben:
Hallo, über Volvo selbst gibt's keine Teile mehr.
Zum Glück wird der Lader nur mehr für private Zwecke benutzt.
Ich versuche jetzt, neue Bremsbeläge zu kriegen,
die anderen Teile werde ich gebraucht auftreiben.
Mfg
Uli


Es gibt die Teile fix noch neu.
Aftermarket quasi.
Schon klar, dass Volvo neue Bagger verkaufen will und keine "uralten" Ersatzteile in
Konkurenz mit Billiganbietern produzieren will.

ABER:

Such mal im www rum und frag internetfitte Spezis.
Man muss halt die Scheu ablegen und auch mal im Ausland mit Kreditkarte kaufen,
kann schiefgehen ja, usw, usw. aber es gilt wie immer:

Man muss mit der Zeit gehen, sonst muss man mit der Zeit gehen.

Alternativ, kann man die Teile auch alle neu anfertigen, ist keine Hexerei.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de