Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 22:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 10:43 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 6. Jul 2017, 10:56
Beiträge: 61
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Servus,

nach den ersten Dreh- und Einrichtversuchen ist klar, ich hätte gerne einen Schnellwechselhalter
um beim Werkzeugwechsel die Meisselhöhe schnell oder eben nicht mehr einstellen zu müssen.
Bei den WSP Haltern müsste man das um sie aufpratzen zu können ja nur einmal machen und
könnte die entsprechenden Unterlagen immer dazulegen oder ankleben.
Bei HSS Drehmeisseln ändert sich ja durch das Naschschleifen die Höhe der Schneide durchaus
während der Lebensdauer und das Einstellen wird dann zu Geduldsprobe. Und gerade die HSS
Meissel scheinen doch deutlich besser für mein altes Schätzchen geeignet zu sein.

Total genial fände ich natürlich nen Multifix, aber preislich ist der halt schon etwas arg.

Die Drehe um die es geht hat nen 1,1 KW Motor und der Oberschlitten hat eine Fläche von etwa
95 x 95 mm, die Höhe Oberkante Oberschlitten zu Mitte Bohrfutter beträgt etwa 22 mm.

Jetzt hab ich zu dem rcwxn System von RC Machines recht gute Bewertungen gelesen (klar, keinesfalls
mit nem Multifix zu vergleichen), leider aber nicht zu dem größeren Modell dem rcwxn2.

Jetzt frage ich mich natürlich warum, ich hab bei RC Mal die Maße angefragt um zu sehen ob und wie gut
das Teil passen würde, die Höhenverstellung geht ja nur "nach unten" wenn ich das recht verstanden habe.

viele Grüße

Johannes D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 11:03 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4430
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 243 mal
Bei den 22mm Höhenunterschied kannst du dann nachher nur noch 12mm Schäfte spannen.

Oder aber es muss der Oberschlitten abgefräst werden, der sich dann mit hoher Wahrscheinlichkeit verzieht und sich dann nicht mehr sauber spielfrei Einstellen lässt.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 11:07 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 6. Jul 2017, 10:56
Beiträge: 61
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Servus,

wie kommst Du auf die 12 mm? Das würde bedeuten der entsprechende Halter unten einen
10 mm steg hat, das kommt mir fast ein bisschen viel vor.
Hast Du genaue Maße von dem System?

viele Grüße

Johannes D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 11:13 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4430
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 243 mal
Um einen 16mm Stahl effektiv nutzen und Einstellen zu können dürfte der Steg unten ja nur 5mm haben und das glaube ich nicht.
Da es zwischen 16mm und 12mm nix gibt, wird es daher mit großer Wahrscheinlichkeit auf die 12mm Stähle hinaus laufen.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 11:25 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 16:02
Beiträge: 645
Wohnort: Mecklenburg - Vorpommern
bedankte sich: 149 mal
Danke erhalten: 50 mal
Landesflagge: Germany
Heliflieger hat geschrieben:
Da es zwischen 16mm und 12mm nix gibt, wird es daher mit großer Wahrscheinlichkeit auf die 12mm Stähle hinaus laufen. Gruß Torsten


Ich habe 14mm HSSE-Drehlinge, diese Abmaße gibt es schon noch!

Arnd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 12:33 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 6. Jul 2017, 10:56
Beiträge: 61
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Servus,

ok 14 mm ist also kein Standart (mehr). Das ist in so fern witzig als das ich just einen 14 mm HSS
Drehling gekauft habe (und 6 x 6, 12x12, 10x10) und jetzt nicht auf die Idee gekommen wäre,
dass das ein Exot ist.
Weil mein Schleifbock aber recht schwach auf der Brust ist hab erst mal einen der kleineren Ausprobiert,
könnte der 12er gewesen sein.
Aber stimmt 14 mm scheint nicht mehr sehr geläufig zu sein.
Beim Längs- oder Plandrehen kann ich das Werkzeug ja relativ kurz einspannen, da dürfte der Querschnitt
selbst bei 10x10 ausreichend sein. Schwierig wirds natürlich wenn das Werkzeug weit rausgucken muss.

Was wäre denn ein sinnvoller Querschnitt für die HSS Werkzeuge bei meiner Maschine?

viele Grüße

Johannes D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 12:54 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4430
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 243 mal
Welchen Durchmesser hat denn dein Drehfutter?
Was wiegt die ganze Maschine?
Drehzahlbereich?
Welche Maschine hast du denn genau?

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 13:03 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 6. Jul 2017, 10:56
Beiträge: 61
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Servus,

Du fragst aber schwierige Sachen ;-)

>Welchen Durchmesser hat denn dein Drehfutter?

Der AD vom Drehfutter hat 180 mm wenn ich mir das richtig gemerkt
habe (Auf jeden Fall in der Größenordnung, können auf 190 oder 170 mm
sein).

>Was wiegt die ganze Maschine?

Ehrlich gesagt keine Ahnung, ich hab keine Unterlagen dazu, am leichten Ende
bekomme ich sie von Hand gelupft, am Schweren Ende (Spindel, Motor) nicht.
Wiegen ist auch schwierig, ich schätze jetzt mal grob 200 bis 350 kg.

>Drehzahlbereich?

Also fest hat sie 160 und 1000 um/min, per FU kann ich aber in einem gewissen
Bereich regeln ich denke so bis 1500 an der Spindel macht der Motor auf jeden
Fall noch mit.

>Welche Maschine hast du denn genau?

Keine Ahnung, es könnte eine Oskar Ehrlich sein, das Teil ist schon einige Tage alt und wurde
in der Vergangenheit vom Flachriemen auf Keilriemen mit direktem Motor umgebaut, ich hab auch
ein (leider defektes) Getriebe mit Keilriemenscheiben (das gibt üble Geräusche von sich, vermutlich
Lager defekt).
Ach ja, Gleitlager hat das gute Stück mit Klappölern.

viele Grüße

Johannes D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 13:04 
Online
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 15338
Wohnort: 86641
bedankte sich: 196 mal
Danke erhalten: 816 mal
Landesflagge: Germany
Wenn der Grundhalter gross genug ist dass die Drehstahlaufnahme vor dem Oberschlitten nach unten hängen kann hätte man effektiv mehr als 22mm zur Verfügung.

Allerdings weiss ich nicht was an 12er Drehstählen schlimm sein sollte.

Gut, in Sonderfällen um besondere Werkzeuge oder wenn man Bohrstangen in Klemmfäusten etc. spannen will braucht man schon mal Aufnahmen mit grösserer Spannhöhe.

Hans

Möglicherwiese ist Deine Maschine eh nicht für WSP gedacht sondern für HSS, vielleicht geht es doch nicht ohne Unterlegen.

Ganz anderer Ansatz: brauchst Du den Oberschlitten unbedingt/immer?
Ich brauche ihn nur ganz selten und habe mir deshalb einen Unterbauklotz gebaut.
In diesem Fall kannst Du ihn ja so hoch bzw. niedrig machen dass der SWH problemlos genutzt werden kann.

_________________
Bauberichte Thread #12691
Einfach ist einfach einfacher!
Ich mache mit meinen Maschinen Teile für meine Maschinen die ich ohne die Maschinen weder machen könnte noch brauchen würde!
Theoretisch kann ich praktisch alles!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat wer Erfahrung mit dem rcwxn2 von RC Machines
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 13:13 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4430
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 243 mal
Normal würde ich sagen so eine Maschine braucht 16mm Halter.
Bei der alten Gleitlagermaschine reichen aber sicher auch 12mm. Bevor der Drehmeißel anfängt sich zu verbiegen hebt sich wahrscheinlich eh die Hauptspindel und fängt an zu klappern.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de